Gesund leben und arbeiten

Zahnärzte-Spezial

Korrekte haltung bei der zahnärztlichen Arbeit

Ergonomiekurse und Beratung für Zahnärzte

Aktuelle Videos

Ausbildung zum Ergonomie-Instruktor für die Arbeitswelt

mit TÜV-Rheinland geprüfter Qualifikation

Erste und einzige Ausbildung in Deutschland mit TÜV-Zertifizierung

TÜV-Zertifikat

Mit der Ausbildung zum TÜV-geprüften Ergonomie-Instruktor erwerben Sie in 8 Seminartagen eine grundlegende Qualifikation für ergonomische Arbeitsplatz-Analysen, Unterweisungen, Beratungen und Schulungen für fast alle Branchen und Bereiche (Büro, Handwerk, Industrie, Einzelhandel etc.).
Grundlage des Schulungsansatzes ist das Konzept der "5 Säulen der Ergonomie".  Hauptaugenmerk wird dabei auf fundierte theoretische Kenntnisse und praktische Beherrschung der verschiedenen Bausteine gelegt. Als Ergonomie-Berater bzw. -Instruktor können Sie diese Inhalte in Vorträgen, Beratungen und Schulungen vermitteln, Ergonomie-Analysen erstellen und Arbeitsplatzunterweisungen nach dem ArbschG durchführen. Sie erwerben einen "360°-Blick" auf das Betriebliche Gesundheitsmanagement und können nach dem Lehrgang in diesem Feld professionell agieren.

Wer einen Kurs reduziert auf die Bürowelt bzw. die Verwaltung sucht, für den ist die 3-tägige Ausbildung zum "Büro-Ergonom" interessant. Dieser Kurs ist quasi die Vorstufe der Voll-Ausbildung und wird z.T. angerechnet.

Über den folgenden Link erfahren Sie näheres zur Ausbildung:
  Ausbildung zum Ergonomie-Instruktor mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation
Hier kommen Sie zu Terminen und Anmeldung.

Zertifizierungen / Fortbildungspunkte:

  • Die Prüfung für diesen Lehrgang wird seit Juli 2014 durch die Personenzertifizierungsstelle des TÜV Rheinland durchgeführt und erhält die Bezeichnung "Ergonomie-Instruktor (m/w) für die Arbeitswelt mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation".


  • Die Ausbildung ist seit Juni 2014 als Quality Office-Fortbildung anerkannt und erhält 24 QO-Punkte.

  • Fortbildungsmaßnahme für VDSI-Mitglieder. Sie erhalten 4 VDSI-Arbeitsschutz und 4 VDSI-Gesundheitsmanagement-Weiterbildungspunkte.


  • Bei dieser Ausbildung werden 70 Fortbildungspunkte für Zahnärztinnen und Zahnärzte auf der Grundlage der Punktevergabe nach den Richtlinien der BZÄK / DGZMK vergeben.

  • Dieser Lehrgang ist geprüft durch die Regierung von Oberfranken.